Trainer sind erfindungsreiche Menschen wenn es darum geht, das zu vermittelnde Wissen möglichst nachhaltig im Kopf der Paaren zu verankern. Während eines Sondertrainings Anfang Februar, konnten die Paare wieder einmal eine Sternstunde dieser Kunst erleben. Maximilian Lohrey wurde zum lebenden Leinwand, auf der Trainer Emil mit Kreide die wichtigsten Punkte für den Ablauf einer natürlichen Bewegung am Körper eines Tänzers markierte. Nummern sollten dazu den zeitlichen Ablauf demonstrieren, die eine Bewegung jeweils einleitet und beendet. Das zentrale Element dabei ist das goldene Dreieck, dass er am Rücken von Maximilian einzeichnete. Emil bot dem Freiwilligen darüber hinaus an, die Trainingskleidung im Anschluss zu waschen. Dieses Training zählte damit sicherlich zu einem der unterhaltsamsten und anschaulichsten Trainingseinheiten der letzten Monate.

Herzlichen Dank an Emil für seinen unermüdlichen Einsatz an den Paaren und für unseren Verein.

Armin Winter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.