Emil-Daniel Leonte

Emil tanzt erfolgreich in der Startklasse Hauptgruppe S-Standard und ist auf nationalen wie auch internationalen Turnieren in den Finalen Deutscher Meisterschaften wie auch internationalen Ranglistenturnieren anzutreffen. Er trainiert bei der TSA des tus-Stuttgart 1867e.V. die Turniergruppen aller Altersstufen in Standard.

Emil wurde in Bistrita Rumänien (Siebenbürgen) geboren und studierte dort Choreografie und Tanzsport an der Universität Vatra Baia Mare, wo er auch die ersten Sporen in Tanzsport verdiente. 2012 kam Emil nach Deutschland und wurde mit der Standardformation Formation des 1. TC-Ludwigsburg Vizeweltmeister und Vize-Deutscher Meister. Seit 2014 gibt Emil als Trainer in der tus-Tanzsportabteilung sein fundiertes Wissen an die Turnierpaare weiter.

EINIGE HIGHLIGHTS DER TANZSPORTLICHEN EFROLGE:

2019 | 3. Platz Deutsche Meisterschaft HGR S-Standard

2019 | Vize-Landesmeister Baden-Württemberg HGR S-Standard

2019 | 8. Platz GOC Adult Rising Star Standard

2018 | 5. Platz Deutsche Meisterschaft HGR S-Standard

2018 | 4. Platz Landesmeisterschaft Baden-Württemberg HGR S-Standard

2017 | 3. Platz Landesmeisterschaft Baden-Württemberg HGR S-Standard

2017 | 3. Platz Hessen tanzt HGR S-Standard

2017 | 2. Platz Antwerp Diamond Cup

2016 | 3. Platz Austrian Open

2016 | 5. Platz Landesmeisterschaft Baden-Württemberg HGR S-Standard

2016 | 2. Platz Brno Open 2016 WDSF Rising Star Standard, Czechien

2012-2014| Vize-Deutscher Meister Standard-Formation 1. TCL

2012| Vize-Weltmeister Standard-Formation 1. TCL

2011 | Rumänischer Meister Latein Standard

2009-2011 | 3. Platz 10 Tänze Meisterschaft in Rumänien

Anastasia Stan

Anastasia hat im Alter von 6 Jahren in Chisinau, Moldawien mit dem Tanzsport begonnen. Bei den Junioren- und Jugendklassen holte sie mehrfach den moldawischen Meistertitel in Standard, Latein und bei den 10 Tänzen. In der Hauptgruppe hatte sie zunächst in Spanien ihre Karriere fortgesetzt und vertritt heute als Mitglied des Bundeskaders Deutschland. Sie tanzt heute mit ihrem Partner Sergiu Maruster unter den Top 50 Paaren der Weltrangliste. 

 Ein kleiner Auszug ihrer Erfolge:

7. Platz Weltmeisterschaft Junioren 2 Latein

3. Platz DM 10 Tänze Hauptgruppe

3. Platz Risingstar GOC 2018

Semifinale DM Hauptgruppe Latein

 2019-2020

Mehrfache Siege bei internationalen Turnieren 

Thomas Estler

Thomas und Heidi Estler sind seit 1994 lizenzierte B-Trainer der S-Klasse für Standard und lateinamerikanische Tänze (Trainer-B). Gemeinsam erreichten sie in den Disziplinen Standard und Latein die höchste nationale Kategorie, die S-Klasse und ertanzten sich in dieser Leistungsklasse viele Erfolge. Aber auch abseits der Tanzfläche engagieren sich die Beiden als Wertungsrichter und Turnierleiter auf Bundesebene wie auch auf internationalen Turnieren. 2014 übernahm Heidi Estler darüber hinaus das Amt der Präsidentin des Deutschen Tanzsport Verbands (DTV). Thomas Estler begleitete nach Beendigung seiner Tanzkarriere 6 Jahre lange das Amt des TBW-Trophy-Managers im Landesverband und übt bis heute das Amt des ESV-Managers (Elektronische Sportverwaltung) im DTV, sowie als Sprecher der B-Trainer beim Tanzsport Trainervereinigung Baden-Württemberg aus. Dazu ist er regelmäßig als Referent bei Lehrgängen des TBW anzutreffen.

EINIGE HIGHLIGHTS DER TANZSPORTLICHEN ERFOLGE:

2001 | 1. Platz Celtic Classic Mannschafts-Turnier, Irland

2001 | 3. Platz Celtic Open Senior Standard Turnier, Irland

2000 | Vize-Landesmeister Baden-Württemberg

2000 | 8. Platz Deutsche Meisterschaft

2000 | 7. Platz in der Deutschen Rangliste

1999 | Vize-Landesmeister Baden-Württemberg

1999 | Vize-Meister der U.S. Open in Miami

1999 | Sieger der Belgium Open in Lüttich

1994/95/96 | Plätze 4 und 5 der Deutschen Meisterschaft mit der Standard-Formation des TSC Astoria Tübingen

Maria Mimrikova

Profitänzerin und Tanzsporttrainerin in den lateinamerikanischen und Standard-Tänzen

Maria kommt aus dem malerischen St. Petersburg in Russland, wo sie als junge erfolgreiche Turniertänzerin ihre Liebe für den Tanzsport entdeckte und an der Kulturhochschule das Studium des Tanzsports in all seinen Facetten [Standard, Latein, Ballett, Jazz, Modern Dance, etc…] mit einem Diplom abschloss. In den folgenden sechs Jahren leitete sie ein eigenes Tanzstudio mit dem Schwerpunkt Turniertanz, bevor sie als erfahrene Tanztrainerin nach Deutschland kam.

In Deutschland widmet sie sich zunächst wieder ihrer eigenen Tanzkarriere und tanzte sich an die nationale Spitze. Mit ihrem damaligen Partner erreicht sie 2002 und 2003 bei der Deutschen Meisterschaft der Professionals über 10-Tänze den dritten Platz.

Heute trainiert sie mit viel Engagement Hobbypaare wie Turniertänzer, Erwachsene wie Kinder. Ihrer unermüdlichen Arbeit verdanken unsere Kinder und Jugendliche zahlreiche Landesmeister- und Vizelandesmeister-Titel.

Jadwiga Gadzinski

Jadwiga ist aktuell als Vertretungstrainerin bei der tus-Tanzsportabteilung und ist lizenzierte Tanztrainerin für Leistungssport C-Standard und Latein. Bis 2015 hat sie sehr erfolgreich in der Amateurklasse S-Standard und A-Latein getanzt und bringt daher sehr viel Erfahrung bezüglich der gesunden Bewegung und der korrekten Haltung in ihr Training mit.

EINIGE HIGHLIGHTS IHRER TANZSPORTLICHEN EFROLGE:

2014 | Landesmeister Baden-Württemberg SENI A-Standard, 4. Platz LM HGRII S-Standard

2014 | 1. Platz danceComp Wuppertal SENI A-Standard, 2. Platz HGRII A-Standard

2014 | 1. Platz Blaues Band der Spree SENI A-Standard

2014 | TBW Trophysieger HGRII A-Standard

2012 | 4. Platz danceComp Wuppertal HGRII A-Latein

2010 | 1. Platz danceComp Wuppertal HGR A-Latein

Hannah Störzer

2018 begann Hannah eine Ausbildung in der Tanz-Akademie Minkov zur staatlich anerkannten Tanzpädagogin (Ballett, Modern Dance, Jazz-/Urban-Dance, Contemporary) mit dem Zusatz Kulturmanagement, dass sie voraussichtlich bis 2021 abschließen wird. Sie war darüber hinaus von 2016-2018 Mitglied einer HipHop und Dancehall-Formation, mit der sie an zahlreichen HipHop Meisterschaften in Formation und solo teilnahm. Es folgten Weiterbildungsmaßnahmen in Standard und lateinamerikanischen Tänzen (Schwerpunkt Salsa) in Kolumbien und Kuba und Auftritte in diversen Medien-und bei Veranstaltungen die Winnender-Herbstmodenschau, Kunstausstellung Adolf Hölzel, im Film „When we all fall a sleep where do we go?“, bei der Show „Derailed between dreams and reality“ sowie im Video „Mitwa“.

In ihrem Unterricht ist für sie besonders wichtig, dass die Schüler die klaren Vorgaben des jeweiligen Tanzstils d.h. Backround, Technik und Schritte verstehen und darüber hinaus eine individuelle Interpretation erlernen. Zudem stehen natürlich Spaß und Leidenschaft am Tanzen, sowie ein starkes Gruppengefühl an erster Stelle.

Simone Ryk

Die staatlich anerkannte Erzieherin begann in Eigeninitiative eine Zusatzausbildung zur staatlich anerkannten Tanzpädagogin, die sie im Juli 2014 erfolgreich beendete. Der Wunsch, Kinder mit Tanzen zu verbinden, brachte sie sehr früh auf den Weg mit dem Ziel dieser Doppelqualifikation.

Heute unterrichtet sie mit Begeisterung Jazz, Kinderballett, Kindertanz und HipHop für Kinder und Jugendliche.

Frank Willhaug und Sabine Kranzler

Frank und Sabine sind als Vertretungstrainer in der tus-Tanzsportabteilung aktiv und besitzen eine C- bzw. B-Leistungssportlizenz für Standard und Latein. Die Beiden haben bis 1998 aktiv in der Startklasse S-Latein und S-Standard getanzt, besitzen mehrere Landesmeister und Vize-Deutscher Meister Titel und waren auch Kaderpaar des Landesverbands.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.